Herbstsonne tanken im Son Brull Hotel & Spa

Das Boutique-Hotel im Norden Mallorcas lädt zur Nebensaison mit einem sportlichen wie genussvollem „Get ready for Winter“ Package

Es gibt viele gute Gründe für einen Herbsttrip nach Mallorca. Das Wetter ist meist bis in den November noch angenehm warm und sonnig, die Touristenzahlen nehmen in der Nebensaison deutlich ab und das Klima ist ideal für jeglichen Outdoor-Sport von Tennis, Wandern bis Radfahren oder um sich bei Yoga, Massagen & Co auf den nahenden Winter vorzubereiten. Und auch die mallorquinische Küche mit ihren saisonalen Zutaten aus dem nahen Meer und den umliegenden Wäldern wie Pilzen, Trüffel und Maronen machen eine Reise auf die Baleareninsel im Herbst zum kulinarischen Erlebnis. In sanftes Herbstlicht getaucht, ist die Landschaft Mallorcas, gerade im unberührten Norden der Insel, ein Genuss für alle Sinne.

Rural Sanctuary für Genießer – Son Brull Hotel & Spa 
Das Son Brull Hotel & Spa nahe Pollensa bietet die idealen Voraussetzungen für einen erholsamen Trip in Mallorcas Nebensaison. Das ehemalige Jesuitenkloster aus dem 18. Jahrhundert, welches behutsam zum 5-Sterne-Boutique-Hotel umgestaltet wurde, liegt am Fuße der Serra de Tramuntana, umgeben von uralten Olivenbäumen, Zitrusplantagen und Weinbergen. Ein eigener Tennisplatz, ein beheizbarer Außenpool sowie zahlreiche malerische Spazier-, Bike- und Wanderrouten im nahen Tramuntana Gebirge laden bei Temperaturen um die 20 Grad zur sportlichen Betätigung ein. Im neugestalteten Spa mit Saunen, Dampfbad und Hydrotherapie-Zirkel, genießt man die typischen Aromen der Insel wie die des auf dem Landgut überall wachsenden Feigenkaktus, welcher in den selbst hergestellten Produkten des Spas und bei den Spa Ritualen Verwendung findet. Oder man startet den Tag mit einer Runde Yoga im mediterranen Garten bevor ein Frühstück mit frischen Früchten, Patisserie, eigenem Honig  und regionalen Erzeugnissen auf der Terrasse wartet. Abends lockt im 365, dem besten Bio Restaurant der Insel, ein genussvolles Dinner, gezaubert von Chefkoch Andreu Segura aus dem Besten was Mallorca und die eigenen Gärten des Son Brull zu bieten haben.  

Das Son Brull Package „Get ready for Winter“  beinhaltet:

  • Unterkunft für 3 Nächte
  • Tägliche morgendliche Yoga-Gruppenstunde (60 min)
  • Tägliche private Tennisstunde (60 min), morgens oder abends 
  • 2 Abendessen à la carte in den beiden Restaurants (Getränke nicht inkl.)
  • Eine 60-minütige-Massage nach Wahl
  • Mietwagen vom Flughafen und für die Dauer des Aufenthaltes
  • Umfangreiches Frühstück und Mehrwertsteuer
  • Freie Nutzung von Fitnessstudio, Spa-Einrichtungen, Fahrrädern, Tennisausrüstung etc.

Preis für 1 Person ab 1.400 €, Preis für 2 Personen im gleichen Zimmer ab 1.800€. Die Preise können je nach Buchungszeitraum variieren.

Das Son Brull Hotel & Spa ist bis Ende November geöffnet. Aktuelle Informationen und Buchung unter: www.sonbrulll.com/de

«Me Time» im ehemaligen Kloster

Das Son Brull Hotel & Spa im Norden Mallorcas lädt zum Detox Wochenende. Drei Tage Entgiftung und Entspannung pur mit naturbasierten Spa-Behandlungen, gesundem Essen und Bewegung an der frischen Luft sorgen für eine Rundumregeneration in traumhafter Kulisse.

Nach langen Wintermonaten mit Homeoffice, Homeschooling und Co. ist die Sehnsucht nach Sonne, Meer und den Weiten der Natur groß. Vor allem der Norden von Mallorca ist im Frühling, wenn die Orangenbäume blühen und die Natur mit all ihren Farben und Aromen zurückkehrt, ein Hochgenuss für alle Sinne. Am Fuße des imposanten Tramuntana Gebirges, wenige Kilometer vom historischen Städtchen Pollença entfernt, befindet sich das familiengeführte Boutiquehotel Son Brull Hotel & Spa, untergebracht in einem ehemaligen Jesuitenkloster und umgeben von mediterranen Gärten, Olivenhainen und Weinbergen. Der ideale Ort um durchzuatmen und die Batterien aufzuladen. Zum Saison-Start voraussichtlich Ende März hat das Fünf-Sterne-Hotel ein dreitägiges Detox Package aufgelegt, bei dem sich alles um gesunde Ernährung und viel Zeit für sich selbst im kürzlich neu renovierten Spa oder in der Natur dreht. Spaziergänge und Wanderungen in der Umgebung und vegetarischer Genuss aus vorwiegend einheimischen Produkten im besten Bio-Restaurant Mallorcas runden das Erlebnis ab. Wer komplett den Stecker ziehen will, wagt auf Wunsch vielleicht sogar ein digitales Detox ohne Telefonverbindung und WLAN.

Balearen-Tipps

Die TUI Reise-Experten stellen Ihnen die Balearen vor. Das dürfen Sie auf den Balearischen Inseln auf keinen Fall verpassen!

Mallorca, die grösste der Baleareninseln, ist eine äusserst abwechslungsreiche und interessante Insel, mit langen Sandstränden, versteckten Badebuchten, wunderschönen Gebirgen, verschlafenen Bergdörfern, aber auch mondänen Badeorten und quirligem Nachtleben. Der Kontrast macht für mich diese Insel aus. Auch nach mehrmaligen Aufenthalten gibt es immer wieder Neues zu entdecken! Besonders lohnenswert ist ein Ausflug zum 6km langen Naturstrand "Es Trenc". Dieser befindet sich im Süden Mallorcas, nahe des Ferienortes Colonia Sant Jordi. Der Strand ist fein und das Meer flach abfallend - fast wie ein Stück Karibik! An manchen Strandabschnitten gibt es eine Strandbar, wo sich traumhafte Sonnenuntergänge beobachen lassen. (Reiseberaterin Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Porto

Architektur

Der Portugiese Àlvaro Siza Vieira zählt zu den bedeutendsten zeitgenössischen Architekten. In Porto gibt es gleich mehrere Bauten von ihm zu bewundern, so z.B. das von ihm entworfene Kunstmuseum Museu de Arte Contemporânea, welches im Serralves-Park liegt. Die weitläufige Anlage wird manchmal auch als Open-Air-Ausstellungsbereich genutzt. Weiter sollte man der von Siza Vieira geplanten Architektur-Fakultät von Porto einen Besuch abstatten, die aus mehreren Gebäuden über dem Douro-Ufer besteht und an welcher er selbst auch lehrt.

Veranstaltung

Die Altstadt von Porto ist besonders im Sommer mit viel Leben gefüllt, zahlreiche Darbietungen und Showa finden in den mittelalterlichen Gassen statt. Am 24. Juni wird das grösste Fest der Stadt zu Ehren des heiligen São João gefeiert, bei dem Einheimische und Besucher auf die Strassen gehen und überall spezielle Programme geboten werden. In der Nacht gibt es zudem ein riesiges Feuerwerk und am Tag darauf findet af dem Douro die traditionelle Regata de Barcos Rabelos statt.

Kulinarik

In einem Gebäude aus dem 18. Jahrhundert, direkt am Fluss Douro, befindet sich das Restaurant De Castro Gaia. Hier bekocht Küchenchef Miguel Castro Silva seine Gäste mit traditionell portugiesischer Küche, welche von regionalen Weinen und Portweinen der Marke Porto Cruz begleitet werden. In Ausstellungen und Degustationen wird Besuchern zudem die Portweinkultur und Produktion nähergebracht. Nach dem Essen sollte man im oberen Stock des Hauses einen Drink und die Panorama-Aussicht auf die Stadt geniessen.

 

Destination Spanien

Die Berge von Aragonien

Sie geht zwischen all den touristischen Hotspots jeweils etwas unter, die autonome Gemeinschaft Aragonien im Nordosten Spaniens. Am ehesten kennt man noch die Hauptstadt Saragossa (Zaragoza). Nicht vergessen darf man aber, dass ein Teil der Pyrenäen in Aragonien liegt, was die Region zu einem guten Ziel für Outdoor-Sport macht. Vor allem das Mountain-biken wird in letzter Zeit stark gefördert - unter anderem von den Skigebieten, die auch im Sommer Besucher anziehen wollen. In Formigal, Cerler, Panticosa, Javalambre oder Valdelinares wurden für die schneefreie Zeit spezielle Bikestrecken eingerichtet und ausgeschildert. Die Tourismusbehörde von Aragonien hat kürzlich eine neue Website lanciert (aragonbike.turismodearagon.com), von der 338 Strecken mit GPS-Daten heruntergeladen werden können.


Park Hyatt Mallorca

Im Frühjahr 2016 öffnet das Park Hyatt Mallorca als erstes europäisches Resort seiner Marke seine Tore. Das Fünf-Sterne-Haus befindet sich 50 Fahrminuten vom internationalen Flughafen in Palma entfernt und thront über dem Tal von Canyamel mit Blick auf das westliche Mittelmeer. Die weitläufige Anlage im Stil eines traditionell mallorquinischen Bergdorfes umfasst 142 Zimmer und Suiten, einen Dorfplatz, vier Restaurants, ein Wellnesscenter und Spa, zahlreiche Freizeiteinrichtungen und Veranstaltungsräume. Das Park Hyatt Mallorca ist eingegliedert in das 49 Hektar grosse Areal Cap Vermell. Gäste des Hotels haben freien Zugang zu allen Einrichtungen, darunter der Beach Club (zehn Fahrminuten) mit einem multifunktionellen Sportplatz, zwei Tennisplätzen, einem beheizten Innen- und einem Aussenpool. Zur Immobilienentwicklung von Cap Vermell gehören zudem zwölf luxuriöse Privatvillen, von denen acht momentan zum Verkauf stehen.