Fünf Geheimtipps, die man auf einer Reise durch Island auf keinen Fall verpassen sollte

Island ist ein begehrtes Reiseziel, denn das am dünnsten besiedelte Land Europas hat seinen Besuchern viel zu bieten: Von Eisbergen und Gletschern bis hin zu spektakulären Wasserfällen und Polarlichtern gibt es hier alles, was das Herz eines Abenteurers begehrt. Bekannt sind vor allem der Gullfoss-Wasserfall, der Teil des berühmten „Golden Circle“ ist sowie die Blaue Lagune und die Hauptstadt des Landes Reykjavik. Abseits der typischen touristischen Hotspots ist es aber keineswegs weniger schön. PLAY stellt fünf Orte fernab des Mainstreams vor, die wirklich einen Besuch wert sind.

Für Naturliebhaber und Entdecker ist ein Abenteuerurlaub in Island definitiv ein Muss! Eine besonders angenehme Reise auf die Vulkaninsel ermöglicht die isländische Airline PLAY, die außerordentlich günstige Direktflüge von Berlin nach Reykjavik und wieder zurück anbietet. Dabei verfolgt die Airline angesichts der vorherrschenden Corona-Pandemie strikte Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen, um die Reisenden sowie die Crew vor einer möglichen Erkrankung zu schützen.

Die schönsten Herbstaktivitäten in Finnland

Vier Top-Tipps, um abzuschalten und die farbenfrohe finnische „Ruska“ zu erleben.
Der Herbst in Finnland ist eine Explosion der Farben. Die Herbstsaison, auf Finnisch „Ruska", eignet sich perfekt, das Land mit allen seinen Möglichkeiten zu erkunden. Vom Wandern in Nordfinnland über die Suche von Superfoods bis hin zur Jagd nach den Nordlichtern - der Herbst ist eine Zeit, sich zu besinnen, und die Ruhe und die frische Luft zu genießen. Wälder, die Wildnis und eine Fülle von Outdoor-Aktivitäten locken in Finnland und machen es zum idealen Reiseziel, um die Seele baumeln zu lassen.