BDB Ballenberg Dampfbahn

Der Verein Ballenberg Dampfbahn: Wir sind die Institution, die die originalen Dampflokomotiven und die nostalgischen Wagen der ehemaligen SBB-Brüniglinie am Leben erhält. Dazu unterhalten wir eine Schmalspur-Zahnrad-Dampflok und eine Schmalspur-Dampflok, eine weitere Schmalspur-Zahnrad-Dampflok ist seit ein paar Jahren in unserem Depot in Interlaken in Aufarbeitung. Ebenfalls verfügen wir über fünf original streckenbezogene Nostalgiewagen, darunter ein zu einem Barwagen umgebauten Gepäckwagen. Wir fahren mit unseren Zügen auf den Netzen der Zentralbahn ZB, der Berner-Oberland-Bahn BOB und der Meiringen-Innertkirchen-Bahn MIB, das heisst von Interlaken aus nach Giswil, nach Innertkirchen, nach Grindelwald und Lauterbrunnen und manchmal bis nach Luzern.

Öffentliche Fahrtage 2017
Voraussichtlich wird unsere Tal-Lokomotive 208 im Frühjahr wieder einsatzbereit sein. Sie befindet sich momentan in der letzten Phase des Wiederaufbaus. Im Jahr 2017 werden wir nur die Strecke Interlaken Ost-Meiringen-(Innertkirchen) befahren können. Für die Daten der öffentlichen Fahrten konsultieren
Sie bitte unsere Webseite: www.ballenberg-dampfbahn.ch

Die meisten Leute verstehen nicht, dass wir als Verein mit etwas über 800 Mitgliedern grosse Unkosten für „unser“ Bahnunternehmen haben; Sie denken, dass ist „nur“ Hobby. Aber als Eisenbahn-Verkehrsunternehmung EVU unter Aufsicht des Bundesamtes für Verkehr BAV müssen wir für immense Kosten für die Trassenbenützung bei der Zentralbahn, der Berner-Oberland-Bahn und der Meiringen-Innertkirchen-Bahn aufkommen. Dazu schlagen auch die Betriebsbewilligungen, der Unterhalt des Rollmaterials und der Depotgebäude zu Buche. Um einen Teil dieser Unkosten zu decken, betreiben wir in an den Dampffahrten in unserem umgebauten Gepäckwagen eine Bar. Wir haben ein kleines Angebot an Getränken und Snacks. Das genügt aber bei weitem nicht für den Erhalt einer Dampfbahn.
 Wir ersuchen alle Leser, uns bei unseren Bemühungen zu unterstützen. Es wäre sehr erfreulich, wenn sich möglichst viele Firmen für den Erhalt der
Brünig-Dampfbahn engagieren würden, sei dies finanziell oder durch materielle Unterstützung. Zum heutigen Zeitpunkt ist es schwierig geworden, Geld für den Erhalt von „altem Eisen“ zu bekommen.

Ohne IHRE Unterstützung sind der Unterhalt oder neue Projekte für Dampfeisenbahnen gar nicht mehr realisierbar. Für Ihre Spende auf das Konto des Vereins Ballenberg Dampfbahn PC-Konto 34-40655-8 danken wir Ihnen jetzt schon von ganzem Herzen.
Roger Henchoz, Präsident Verein Ballenberg Dampfbahn VBD

www.ballenberg-dampfbahn.ch

 

 

Seite durchsuchen...