Täglich mit dem Dampfzug in Sachsen unterwegs

Dampfeisenbahnromantik täglich erlebbar

Sachsen - Eisenbahnland. Das Herz von so manchem Eisenbahnfreund wir im Südosten Deutschlands vor Freude zu hüpfen beginnen, denn hier finden sich auf einem relativ kleinen Gebiet viele Erlebnisse und Sehenswürdigkeiten rund um die Eisenbahn. Und nicht alles sind Museen. Mehrere Schmalspurbahnen verkehren im öffentlichen Personennahverkehr täglich mit Dampflokomotiven: z.B. Fichtelbergbahn im Erzgebirge und die Weisseritztalbahn und die Lössnitzgrundbahn vor den Toren Dresdens. Hier können Sie eine kleine Zeitreise unternehmen und sich in ihre Kindheitstage zurückversetzt fühlen. Einsteigen, abschalten und einfach die Gemütlichkeit des Reisens geniessen - entschleunigen, wie es heutzutage gern gepriesen wird. Und obwohl alles sehr historisch anmutet, verbirgt sich im Hintergrund ein moderner Eisenbahnbetrieb. In den letzten dreizehn Jahren entwickelte sich am Standort Oberwiesenthal eine Lokomotivwerkstatt.
Für Interessierte bieten die Eisenbahner bie Werkstattführungen zu ausgewählten Terminen Einblicke hinter die Kulissen an.

Darüber hinaus halten alle drei Bahnen neben dem täglichen Dampfzugerlebnis einen bunten Veranstaltungskalender bereit - von geführten Themenwanderungen über Dampfzugfahrten, KräuterZauber - hochprozentig, Weinguss auf schmaler Spur,Dampf- und Räuchertouren oder Walderlebnistage - es ist für jeden etwas dabei.

Höhepunkte 2017 werden die Eröffnung des Streckenabschnittes Dippoldiswalde – Kurort Kipsdorf der Weisseritztalbahn im Frühjahr und das Festwochenende im Sonderzugverkehr zum 120. Geburtstag der Fichtelbegrbahn am 12. und 13. August sein.

Informationen zu den bezaubernden Reiseregionen finden Sie bei den Tourismusverbänden Erzgebirge und Sächsisches Elbland: www.erzgebirge-tourismus.de  und www.elbland.de 

 

 

www.sdg-bahn.de

Seite durchsuchen...